Besucherrekord beim Niederdreeser Weihnachtszauber

Veröffentlicht vom am 8. 12. 2019 in Aktuelles | Keine Kommentare

50 Jahre Ortsausschuss gewürdigt

Zum 10. Male fand in diesem Jahr bei perfektem Dezemberwetter der „Niederdreeser Weihnachtszauber“ auf dem alten Dorfschulhof statt, und zum 10. Male hatten Aktive des Ortsausschusses Niederdrees e. V. sich bereits am Vortag nachmittags zu ersten Aufbauaktionen zusammengefunden.

Auch der Samstagvormittag war wieder dem Aufbau gewidmet, so dass der „Weihnachtszauber“ pünktlich wie angekündigt von Holger Klöß eröffnet werden konnte.
Wie im letzten  Jahr hatte sich die Märchenerzählerin Gudrun Blum eingefunden, um im einzigen Klassenraum der „Alten Schule“ den faszinierten kleinen Zuschauern ein buntes  Märchenkaleidoskop rund um den Schnee, eine wundersame Glocke und eine Schwanenprinzessin vorzuführen.
Empfangen wurden die Besucher des „Niederdreeser Weihnachtszaubers“ am Aufgang zum Schulhof von einem handgebundenen Torbogen aus Tannenzweigen.
Der Landtagsabgeordnete Oliver Krauß fand in diesem Jahr erneut seinen Weg nach Niederdrees, ebenso wie die Rheinbacher CDU- Fraktionschefin Silke Josten-Schneider neben Ratsherr und Ortsvorsteher Kurt Brozio , Ratsfrau Birgit Formanski, Gerd Engel von „Rheinbach liest“ und der stellvertretende Bürgermeister Kalle Kersthold.
Bei einem Gang durch das mit Zelten und Buden errichtete Weihnachtsdorf fand der Besucher in einem von Ulrike Groth und Silvia Lasch betriebenen Stand selbst gebastelten Schmuck, originelle Dekoartikel, wärmende Accessoires  und selbst kreierte Liköre. Hedi Zensen bot in  einer  weihnachtlich dekorierten  Holzbude textile Handarbeiten zum Verkauf an, Franzi Lasch Schokoäpfel, Kartenhalter und kleine Weihnachtsbäumchen. In der  zweiten ortsausschusseigenen Holzbude präsentierten  Dorfkinder  eine adventliche Wurfbude und verkauften frisches, duftendes Popcorn.

Wieder  gab es einen  von Familie Bach betriebenen Stand „rund ums Holz“.
Der Ortsausschuss hatte für diesen „Weihnachtszauber“ zwei neue Zelte angeschafft, und in einem davon produzierten Carla Warnecke, Sascha Bach sowie Petra und Sandra Mayer am Waffelstand ihre leckeren Spezialitäten, die man zu Kaffee, Glühwein, Früchtepunsch oder Tee genießen konnte.
Nicht erst gegen Abend entstand eine riesige  Nachfrage an der nächsten Verpflegungsstation, wo es bei Schnitzlers und Böttchers Grillwürstchen gab sowie eine Champignonpfanne, auch in diesem Jahr wieder mit einer Knoblauchsauce, die zudem, zur Mitnahme in kleine Gläser gefüllt, reißenden Absatz fand.
Eine besonders schöne Aktion starteten die Niederdreeser und Oberdreeser Messdiener Paul Winkens, Sophia Fuss, Paula Klein, Can Schorn und Wenke, die zur Unterstützung der Renovierung einer Schule im Heimatort von Kaplan Thibault Molongo im Kongo selbst gebackene Plätzchen, Kuchen, Apfellikör und Himbeeressig anboten und das sensationelle Ergebnis von 600 Euro erzielten.
Der Pfarr-Cäcilienchor Oberdrees sorgte mit weihnachtlichen Liedern für adventliche Stimmung und sang gemeinsam mit den erwartungsvollen Kleinen den Nikolaus (Ralf Büser) herbei.
Der kam tatsächlich um  17:30 Uhr mit Glockengeläut in einer von Familie Stier wunderbar dekorierten Pferdekutsche die Niederdreeser Straße heruntergefahren und belohnte auf dem Schulhof die ehrfürchtig zu ihm aufblickenden Kleinen mit Geschenken aus seinem Sack.
Schließlich wurden die nummerierten Geschenkepäckchen, die inzwischen den traditionellen Holztannenbaum zierten, von Ortsvorsteher Holger Klöß  verlost, und anschließend startete eine Aktion zum 50-jährigen Bestehen des Ortsausschusses: Die Anzahl von in einem Glas befindlichen Kronkorken sollte geschätzt werden, und die 3 glücklichen Gewinner erhielten wertvolle Preise.
Ein begabtes,  junges Trompetenduo (Linus und David aus Morenhoven) sorgte dabei für die richtige Weihnachtsstimmung.
Dann wurde es für die kleinen Niederdreeser Zeit, zu Hause die vielfältigen Eindrücke in ihren Träumen zu verarbeiten. – Die Erwachsenen ließen den gelungenen und bestbesuchten zehnten „Niederdreeser Weihnachtszauber“ auf ihre Art ausklingen…

… und am Sonntag hieß es: abbauen…

Text: Hedi Zensen
Fotos: Thomas Böttcher und viele andere mehr…

Leave a Reply