Sturmerprobt nach erstem Einsatz

Veröffentlicht vom am 1. 5. 2018 in Aktuelles | Keine Kommentare

Junggesellen stellten Niederdreeser Maibaum

Eine stattliche Fichte von 17,30 m Höhe hatten die 19 Junggesellen des wieder aufgelebten Vereins „Eintracht 1891 Niederdrees“ als diesjährigen Maibaum ausgewählt – und sahen sich bei ihrer Premiere am Abend des 30. 4. mit erschwerten Bedingungen konfrontiert: Bei Windstärke 5 sso musste der riesige Baum mit vereinten Kräften in die Senkrechte gebracht werden!

Zunächst einmal wurde er jedoch, vom Spielmannszug „Echo“ und zahlreichen Bürgern begleitet, zum Dorfplatz verbracht, von Ortsvorsteher Holger Klöß begrüßt und von Kindern mit bunten Bändern geschmückt.

Unter Anleitung von 3 erfahrenen Feuerwehrmännern ragte der Baum nach kräftezehrender Aktion mit Stangen und Leitern und trotz heftigen Sturms nach einer halben Stunde bereits fest verankert über die Häuser von Niederdrees hinaus.

Gefeiert wurde das mit dem Einsatz des Spielmannszuges „Echo Niederdrees“ unter Leitung von Paul Raaf, dem Auftritt der Fähndelschwenker HP Lasch und Daniel Büser sowie dem traditionellen Maiansingen mit dem Männergesangverein Niederdrees.
Wieder hatte der Ortsausschuss Niederdrees e. V. für die Verpflegung gesorgt, so dass bei nur einstelligen Temperaturen viele Bürger trotzdem gerne an der Veranstaltung teilnahmen.

Eine besondere Überraschung gab es am nächsten Morgen für das Maipaar von 1993, Doris und Ralf Büser: Die Junggesellen um ihre Söhne Raphael und Daniel hatten ihnen in der Nacht einen Maibaum gestellt – geziert von einer silbernen „25“!

Leave a Reply